Letzte Woche war ich zu Gast bei meinem Haus- und Hofsender “FunkhausEuropa”. Wer es (wie ich) verpasst hat, kann es hier nachh√∂ren. Nach hintenraus etwas fasrig, sonst okay.